GOHZ

Aus Saarsound
Wechseln zu: Navigation, Suche

seit 2001

Saarbrücken


Die meisten meiner Solo-Sachen gibt es zu hören bei: gohz.bandcamp.com


Besetzung

+ Projekt-Gäste / Kollaborationen: Achim Thiel (Giant Overdose-ProjeKt, voc), Dirk Wilhelm (M.I.L.D.-ProjeKt, voc, 2008, Projekt Zwo, git, bs, keyb, synth, drum-progr, voc, 2005/06, 2010/11), Christoph Jakobs (Chrissi-ProjeKt, dr, git, bs, 2007), Hubertus Leistenschneider (M.I.L.D.-ProjeKt, voc, 2008), Rainer Petilliot (DJ axle shaft - ProjeKt, Jotch & Pepp; dr, progr, sounds, seit 2013)


Tonträger

  • "Thump" (CD, 2007)
  • "A giant Overdose" (CD, 2007/8)
  • "Toy" (CD, 2008)
  • Chrissi-Projekt: "The Chrissi-EP" (2008)
  • "Sheep" (CD, 2010)
  • "Black Sheep" (CD, 2010)
  • "White Sheep" (CD, 2010)
  • als M.I.L.D.- ProjeKt: "This is not... (M.I.L.D. - but it could have been!)" (CD, 2010)
  • als Projekt Zwo: "Break up" (CD, 2011)
  • als Projekt Zwo: "Livin' the hotel" (CD, 2011)
  • als Projekt Zwo: "Encore" (limit. Bonus-CD, 2011)
  • "First day"-EP (2007/'11)
  • als Thorny Roses-Projekt: " I do..." (CD, unofficial 2015)
  • als "Black Diamond"-ProjeKt: "Black Diamond" (The 'Once upon a time'/'30 years later'-Series) (CD, 2016)
  • als "Violet Rose"-ProjeKt: "Heroes" (The 'Once upon a time'/'30 years later'-Series) (CD, 2016)
  • Giant Overdose-ProjeKt: "Nummer Vier, Part 1" (The 'Once upon a time'/'20 years later'-Series) (CD, 2007/'17)
  • Giant Overdose-ProjeKt: "Nummer Vier, Part 2" (The 'Once upon a time'/'20 years later'-Series) (CD, 2007/'17)

Tonträger in Arbeit * / in (konkreter) Planung °

  • Black Diamond/Violet Rose-ProjeKt: "We will rock you! (The 'Once upon a time'/'30 years later'-Series) -The Covers-" (CD, tba 2017)*
  • "Western movie" (CD, tba. 2017)*
  • Jotch und Pepp-ProjeKt: "Only wire" (The 'Once upon a time'/'30 years later'-Series) (CD, tba 2017)*
  • HaddocK-ProjeKt: "Voice" (EP, tba 2017)*
  • SILO-ProjeKt: "Live 2007" (CD, tba. 2017)°
  • "Scarecrow" (CD, tba 2018)*
  • The Reborn-ProjeKt: "GOHZ plays songs from... The Reborn, I - VII (The 'Once upon a time'/'30 years later'-Series)" (7 CDs, tba 2017-?)°
  • Jotch und Pepp-ProjeKt: "?" (The 'Once upon a time'/'30 years later'-Series) (CD, tba 2018)°
  • "Working class hero" (CD, tba 2018)*
  • Thorny Roses-ProjeKt: "Fairytale dream" (unofficial CD, tba 2018)°
  • Jotch und Pepp-ProjeKt: "Overdose" (The 'Once upon a time'/'30 years later'-Series) (CD, tba 2019)°
  • "88207" (CD, tba 2019)*
  • DJ axle shaft - ProjeKt: "hart to get" (EP, tba ?)*°
  • "Revolution" (CD, tba ?)°
  • "War" (CD, tba ?)°
  • "Service" (CD, tba ?)°
  • Live-Jam-Session-ProjeKt: "King for a day..." (The 'Once upon a time'/'30 years later'-Series) (CD, tba ?)°
  • "Jamaica is calling..." (CD, tba ?)°
  • Live-Jam-Session-ProjeKt: "Native" (The 'Once upon a time'/'30 years later'-Series) (CD, tba ?)°
  • "The hours before" (CD, tba ?)°
  • als M.I.L.D.-ProjeKt: "As M.I.L.D. as possible" (CD, tba ?)°
  • Blendfaktor 8-ProjeKt: "Restrisiko" (The 'Once upon a time'/'20 years later'-Series) (CD-Single, tba ?)°
  • Blendfaktor 8-ProjeKt: "Das Zitat" (The 'Once upon a time'/'20 years later'-Series) (CD, tba ?)°

Tonträger (ausführlich)

  • "Thump" (2007)

Mein erstes selbstfabriziertes Solo-Album!

Aufgenommen mit meinem kleinem Zoom Palmtop.

Sehr viel "trial and error"... sehr viele Fehler gemacht...den Sound nicht hinbekommen und oftmals zaghaft interpretiert, aber dennoch froh und stolz gewesen, dass ich endlich angefangen hatte, Brachliegendes selbst aufzunehmen und dabei alle Freiheiten der Welt zu haben - zumindest soviel die bescheidene Technik hergab.

 Songs:

GOHZ-Thump! Kopie-klein.jpg
 01. Nightshift
 02. Someone
 03. All alone
 04. For a while
 05. Hardly ever
 06. In circles
 07. Shame
 08. Me and my time 


  • "A giant Overdose" (2007/8).

Das zweite Solo-Werk - bestehend aus 13 ausgewählten Songs, die ich beim - erst Jahre später fertiggestellten, aus zwei CD's bestehenden - "Giant Overdose-Projekt" selbst singe und deren Grundideen weitestgehend von mir stammen. Deshalb vorab als eigenes Solo-Album proklamiert.

Teils english, teils deutsch (Oh, Wunder !).

Stilistisch stellenweise anders als mein Erstlingswerk, da als musikalische Vorgaben zumindest teilweise die gemeinsam komponierten Songs meiner Ex-Band G. O. dienten (1997/8).

(Das eigentliche G.O.-Projekt umfasst u. a. 22 von mir - mit meinen üblichen Mitteln - eingespielte Songs und Ideen meiner Ex-Band, die damals - nach der Auflösung im Sommer 1998 - nicht mehr aufgenommen werden konnten.)

AGiantOverdose Kopie-klein.jpg
 Songs:
 01. Do me a favour
 02. Giant Overdose
 03. Lesson
 04. Pawlow
 05. Die Lady!
 06. Smoker
 07. Father
 08. Tit for tat
 09. No time
 10. Paper
 11. I.W.H.
 12. Krieg
 13. Half a life
 (ca. 69 min.)


  • "Toy" (2008).

Das '08er Fulltime-Album mit 13 Songs von Rock bis - gitarrendominiertem - Prog.

Obwohl erst einige Zeit nach den Arbeiten zum "Giant Overdose-Projekt: Nummer Vier, Part I & II" begonnen, wurde es dennoch vorher fertig - typisches "Peter Gabriel-Syndrom"... :-)

Man könnte das Werk (gerade so und mit gutem Willen) als "Konzeptalbum" bezeichnen: Innerhalb des Albums gibt es mehrere kompositorische und inhaltliche Verknüpfungen, so dass gewisse Elemente als "Reprise" mehrmals wieder auftauchen, eine Art "roten Faden" durch die CD legen und so die einzelnen auseinanderstrebenden Teile wieder zusammenbinden.

TOY-Cover-klein.jpg
 Songs:
 01. Intro (No thing)
 02. Mr. Right
 03. Toy
 04. Meditation
 05. Ain't it grand
 06. As fast as possible
 07. Religion
 08. Meditation - Reprise
 09. Rose coloured glasses
 10. That's the way
 11. The hours before [I]
 12. Meditation - Coda
 13. Nothing
 (70:12)


  • Chrissi Projekt: "The Chrissi-EP" (2008/neue Vers. '10)

Projekt-EP mit Christoph Jakobs.

Ende 2007 kam mein guter Freund Chrissi zu mir und nahm unter lustigen Umständen die Basistracks einiger seiner Solo-Songs auf (mittels meiner "berühmten" Minimalausrüstung). Die Songs gefielen mir so gut, dass ich in Form einer Kollabo Vocals hinzufügte (und auch noch zusätzliche Git./Bässe und drum-Prog.), sodass im Laufe von 2008 "richtige" Stücke daraus wurden...wenn auch klanglich wahrlich nicht perfekte...

Hab ich dann nochmals überarbeitet und neu eingesungen - und konnte den Sound zumindest ein Wenig verbessern - ist aber immer noch mieß...

- Musik (Grundspuren: Git., Bass, E-drum): Christoph Jakobs; - Arrangements, Texte, add. Git., Bass, drum-progr., Vox: Gohz

 Songs:
 - Stolen
 - Life
 - Stolen (instr. E-drum-Version)
 - Life (instr. E-drum-Version)
 (16:26 min)


  • "Sheep" (2010)

CD 1 der sog. "SHEEP-TRILOGIE"

Stilistisch vergleichsweise nah dem eigentlichen Solo-Alben-Vorgänger-Record "TOY" von 2008, allerdings auch "stilistische Erweiterungen" in Richtung der beiden 2009 fertiggestellten "NUMMER VIER"-Alben (z.B. hie' und da Punk Rock).

Sämtliche Titel entstanden erneut unmittelbar vor den Records der Instrumental-Spuren, also definitiv ausschließlich "neuer Stoff" der Jahre 2008-'09.

Zur Entstehung des "Triptychon-Gedankens": Eigentlich sollte das Album bereits im Dez. '08 fertig werden (normale Spieldauer von ca. 70 min.), aber beim Komponieren entwickelte sich das Ganze dermaßen zum Selbstläufer, dass ich anstatt der anvisierten 12 Songs dann (inkl. einiger Kuriositäten und Experimente) 30 Tracks mit einer Gesamtspielzeit von über 180 min. aufnahm und - naheliegenderweise - beschloss, aus dem vorhandenen Material drei einzelne Alben zu machen, die als "SHEEP-TRIPTYCHON" alle im Verlauf von 2010 erschienen sind. Den Triptychon-Gedanken (im Sinne eines spätmittelalterlichen Altarbildes) fortspinnend, stellt die erste CD "Sheep" selbst das 70-minütige "Hauptbild" dar, die Scheiben "Black-" und "White Sheep" bilden dagegen die beiden etwas kleineren (kürzeren) "flankierenden Werke". Zwischen den drei Teilen dieses Ganzen gibt es - wie bei einem solchen Gesamtkonzept zu erwarten - zahlreiche musikalische und thematische (textliche) Verbindungen: Kompositorische Elemente verweben sich - gewisse Songpassagen tauchen mehr oder weniger modifiziert an anderen Stellen, oft in völlig verändertem Zusammenhang, wieder auf, Inhalte und Textelemente ziehen sich über mehrere Songs (und quer durch alle drei CD's), und schließlich findet auch das schwarze Schaf aus dem Song "Black sheep" über den Handlungsbogen von "To be continued.." zur verdienten Erlösung im Track "White sheep" und dessen skuriler Fortsetzung "White" !! Na, Gott sei Dank...das ging ja noch mal gut!!

Mit Sicherheit stellen diese drei zusammengehörenden Alben das kompexeste Gesamtwerk dar, das ich (oder eine meiner Bands) bis dato kreiert haben... (und das wohl auch in Zukunft nicht - zumindest nicht quantitativ - überboten werden wird).

SHEEP-2-klein.jpg
 Songs:
 01. Sheep
 02. Rescue lane
 03. Horror Vacui
 04. Under construction
 05. Naked
 06. Loss-and-found
 07. Best before..
 08. The trap
 09. Nominal output
 10. Rise and fall
 11. Be a sheep
 (70:33)


  • "Black Sheep" (2010)

Nach "SHEEP" das zweite Album der "SHEEP-TRILOGIE".

Stilistisch sind die Titel prinzipiell homogen zu "SHEEP" - erweitern das Spektrum in mancherlei Weise allerdings noch stärker in der ein oder anderen Weise (Punk Rock, Experimental/Avantgarde, Ethno-Rock...)... find it out!

Generell sind auf "BLACK SHEEP" - im Gegensatz zum "Zwilling WHITE SHEEP" - die Songs mit quasi etwas "dunkleren" und "düsteren" Stimmungen vertreten. Die Instrumentalpassagen stammen weitestgehend aus der Recordphase von April 2008 bis Mitte 2009 - der Gesang kam 2010 so nach und nach hinzu..

BLACKSHEEP-klein.jpg
 Songs:
 01. Black sheep
 02. My girlfriend Glee
 03. Borderless
 04. Maze
 05. Don't reject me
 06. The way I should be understood
 07. My old friend Envy
 08. To be continued...
 +
 09. Vice versa (I return)
 (56:00)


  • "White Sheep" (2010)

Das dritte (und letzte) Album der "SHEEP-TRILOGIE".

Stilistisch sind die Titel prinzipiell homogen zu "SHEEP" und "BLACK SHEEP"- erweitern das Spektrum in mancherlei Weise allerdings noch stärker in die eine oder andere Richtung - mehrstimmiger Gesang kommt hier z. B. im Vergleich zu sonst etwas stärker zum Tragen.

Insgesammt hat "WHITE SHEEP" ein etwas "leichteres" Stimmungsbild als sein "Bruder BLACK SHEEP". Dennoch ließ sich das alles nicht 100 %ig trennen - es geht lediglich um Grundtendenzen.

WHITESHEEP-klein.jpg
 Songs:
 01. Offshore [I]
 02. Bad weather
 03. Kcalb Olos
 04. White sheep
 05. Black
 06. Constructions' end
 07. Writersblock
 08. Absolutely musthaves
 09. White
 10. Port [Offshore II]
 (60:07)


  • M.I.L.D.-ProjeKt: "This is not... (M.I.L.D. - but it could have been!)" (2010).

Dieser Output mit 9 Tracks enthält den überwiegenden Teil desjenigen Materials, dass meine Band M.I.L.D. und ich in den 3 Jahren von Jan. '07 - Jan.'10 zwar komponierten und erprobten, aber letztenendes nicht für das 2010 aktuelle Album "RED" aufgenommen haben.

Das bedarf einer Erklärung: Aus nicht immer - für alle Beteiligten - nachvollziehbaren Gründen (*grins*) blieben diese Songs kurz nach ihrer Fertigstellung oder - in Einzelfällen - noch während des Entstehungsprozesses - aufgrund des "Vetorechts" eines jeden Einzelnen und der demokratischen Entscheidungsfindungsprozesse innerhalb der Band - auf der Strecke - sind also quasi "unrealized Leftover-Songs"...

Damit sie nicht - nach all der Arbeit - für immer in der Versenkung verschwinden, habe ich sie 2009/10 alleine aufgenommen und - in Ergänzung zum September 2010 erschienenen neuen M.I.L.D.-Record "RED" - ebenfalls in CD-Form der "Welt" zeitgleich zugänglich gemacht. (...denn es war von der Spielzeit her nochmals genau die selbe Stofffülle vorhanden, wie auf "RED" selbst verewigt worden ist...)

So gab es also letztenendes gleichzeitig 2 Scheiben mit neuer M.I.L.D.-Musik (mit je ca. 47 min. Spielzeit)!!

In diesem Sinne.... "THIS IS NOT" M.I.L.D. - but it could have been.

ThisIsNot Kopie-klein.jpg
 Songs:
 - Stand tall ! ('07/ '10)
 - Get out ('10/'10)
 - Bygones ('07/'10)
 - Rock 'n' Roll ('09/ '10)
 - This is not... ('08/ '09)
 - Be my friend (love me, love my dog) ('09/ '10)
 - Officious ('07/ '09)
 - Nuthin' nuthin' ('10/'10)
 +
 - Old-reprise ('08/ '09)
 (48:20 min.)

(Die erste Jahresangabe in den Klammern bezieht sich auf das Jahr der kompositorischen Entstehung mit der Band M.I.L.D. - die zweite auf die aufnahmetechnische Umsetzung durch mich)


  • Projekt Zwo: "Break up" / "Livin' the hotel" / "Encore" (2011)

Vergleiche bei Projekt Zwo


  • "First day"-EP (2007/'11)

Zwischen 2005 und '06 nahm ich erste Solo-Songs bei Dirk W. (Git. von M.I.L.D.) auf - zwei wurden fertig, zwei komplettierte ich später mit meinen bescheidenen Aufnahmemöglichkeiten (zusätzl. Git., voc.).

FirstDayGohz Kopie-klein.jpg
 Songs:
 01. Good things
 02. First day
 03. No need for cure
 04. What is outthere?
 (21:25)


  • Thorny Roses-ProjeKt: " I do..." (unofficial EP 2015)

Mit meiner Ex-Band THORNY ROSES machten wir nach dem Erscheinen des offiziellen 2. Releases "Virgin blood" (2012) im Zeitraum zwischen 2012 und Ende '13 mehrfach Demo-Aufnahmen von den jeweils neu entstandenen Songs. Teilfertig, wie die Sachen größtenteils liegen blieben, als ich krankheitsbedingt aus der Band ausschied, durften die Titel natürlich nicht bleiben, und so habe ich die fehlenden Gesänge ergänzt. Die Instrumental-Strukturen stammen von Udo Löw, dem Thorny Roses-Gitarrist, teilweise unter Mitwirkung von Miko Vogelgesang, die Texte - außer "Ressurrection" - (inkl. diverser lyrischer Anleihen) größtenteils von mir. " I do..." ist kein offizieller Release, sondern sozusagen lediglich eine "virtuelle CD" für mich ganz privat! Sie ist nicht erhältlich und die musikalischen copyrights liegen ganz klar bei Udo Löw bzw. Miko!

ThornyRosesIdo Kopie-klein.jpg
 Songs:
 01. I do... (Löw/Vogelgesang/Groß)
 02. Servants (Löw/Groß)
 03. Crashed (Löw/Groß)
 04. Ressurrection (Löw/Amaranth)
 +
 05. Difference (Vogelgesang/Groß)
  (ca. 23 min.)


  • Black Diamond-ProjeKt: "Black Diamond" (The 'Once upon a time'/'30 years later'-Series) (2016)

Die folgenden drei Album stellen den Auftackt einer umfangreichen Veröffentlichungsreihe dar, nämlich der "The 'Once upon a time'/'30 years later'-Series". Was hat es damit auf sich? Bei einem mittlerweile "alten Hasen" wie mir jähren sich die ersten Bands und ProjeKte nunmehr doch zum 30sten mal (Black Diamond/Violet Rose, The Reborn, Jotch & Pepp, u.a.). Da es damals nahezu unmöglich für uns Dorf-Jugendliche war, adequate (und bezahlbare) Studioaufnahmen der Songs und Ideen zu bewerkstelligen (man hatte noch keine kleinen Homerecording-Gerätschaften zu Hause und die digitale Welt lag noch in einer fernen Zukunft), existieren von all diesen frühen musikalischen Machenschaften lediglich schlecht aufgenommene Cassetten mit teils gruseligem (Proberaum- oder Live-)Raumklang. Welcher Musiker der 80er/90er kennt das nicht...?! Mein Plan sieht nun so aus, dass ich diese Songs (bzw. in einigen Fällen lediglich eine Auswahl davon) wieder aufgreife, rekapituliere (mühevoll "raushöre") oder ggf. fertig komponiere/ausarbeite und nun mit meinen Aufnahme-Möglichkeiten doch noch "verewige", sprich homerecording-mäßig "spätverwirkliche" und als ProjeKt-CD's realisiere. Ich möchte (in erster Linie mir selbst) zeigen, wie die Songs evtl. hätten klingen können, hätte man sie denn aufnehmen können (oder in einzelnen Fällen überhaupt erst fertig gemacht bzw. in Vollbandversionen ausgearbeitet). Natürlich hätten sie damals nicht so geklungen wie mit dem heutigen Verständnis und Fähigkeiten - in mancher Hinsicht größere, in anderer "geschrumpfte" (bspw. Stimmvolumen, Gitarrengefrickel) - umgesetzt, aber dennoch ist's eine ganz reizvolle Aufgabe. Auf das meine musikalische Vergangenheit dereinst (weitgehend) komplett repräsentiert ist. Sollte ich wirklich dran bleiben (und das Ganze überleben :-)), wird die Reihe bis zu 20 Alben umfassen.

Braucht die Welt das?! Mit absoluter Sicherheit nicht - aber ich brauche das... und ich glaube, die alten Mitstreiter aus Jugendtagen werden aus allen Wolken fallen, wenn ich sie mit ihrer - teils wüsten - Vergangenheit konfrontiere, indem ich ihnen die jeweiligen Scheibchen zukommen lasse.

BLACK DIAMOND (dann umgetauft in VIOLET ROSE, denn eine international agierende Band mit dem ersteren Namen gab es schon) war ein Hard Rock/Heavy Metal-Projekt, dass von 1984 bis 1986 Bestand hatte und es dennoch nie ganz schaffte, eine richtige Band zu werden. Dennoch entstanden eine ganze Menge Songs und Ideen (und auch einige Covers).... Wir waren 16 bis 18 und wähnten uns bereits als große Rockstars... Es war ein Heidenspaß! An Stelle des damaligen Sängers (der schon lange keine Musik mehr macht), interpretiere ich die Songs.

Zu hören ist das Ganze in Kürze hier: gohz.bandcamp.com

Die damals entstandenen Songs waren alle recht simpel und teilweise wirklich klischeehaft dumpf-metal(l)ig: Über ein einfaches Riffing (ich spielte erst seit 1-2 Jahren Gitarre) legte der "Sänger" hahnebüchene "böse" Texte in so etwas Ähnlichem wie fehlerverseuchtem Realschul-Englisch. So habe ich sie hier übernommen... Dort, wo sie für mich unraushörbar waren, ersetzte ich sie durch neue Lyrics (teilweise auch ganz im "alten Geist" der "Spätpubertät meets Metal"-Zeit). Also sind keine großen lyrischen Ergüsse zu erwarten... es soll schließlich die Jahre unserer Jugend dokumentieren. Wo den Songs dann doch all zuviel an kompositorischer Raffinesse fehlte, habe ich mir die Freiheit genommen, neue und hoffentlich kompatible Passagen hinzu zufügen. Es ist gar nicht so einfach, sich 30 Jahre und mehr zurück zu fühlen.... Hin wie her - wären wir damals am Ball geblieben, hätten die Songs vielleicht eines Tages so oder ähnlich werden können. Die Demo-Qualität ist meinen Aufnahme- und Bearbeitungsmöglichkeiten geschuldet. Dennoch: viel Spaß damit... (ich hatte ihn beim Aufnehmen!)

BlackDiamond3 Kopie-klein.jpg
01. Go and die (Groß/Herrmann)
02. Breach of the peace (Groß/Herrmann)
03. Come and love me (Groß/Herrmann)
04. Wonderful day (Groß)
05. Rush the monster (Groß/Herrmann)
06. Lonely soldier (Groß)
07. Black diamond (Groß)
08. We will win (Groß/Herrmann)
09. Augen in der Großstadt (Groß/Tucholky/Herrmann)
10. Dark night (Groß)
11. Better than me (Groß)
12. Fuck off! (Groß)
+
13. We will rock you [Bonus](May/Groß)


  • Violet Rose-ProjeKt: "Heroes" (The 'Once upon a time'/'30 years later'-Series) (2016)
VioletRose2 Kopie-klein.jpg
01. Heroes (Johann/Groß)
02. Heaven of rock (Groß/Herrmann)
03. Lady lady (Groß)
04. No longer (Groß/Herrmann)
05. Born to win (Groß/Herrmann)
06. We (Groß/Herrmann)
07. Satisfaction (Groß/Herrmann)
08. Nervous (Groß)
09. Harder than steel (Groß/Herrmann)
10. Kind regards (Groß)
11. 'Till the end (Groß)


  • Black Diamond-ProjeKt: "We will rock you! [The Covers]" (The 'Once upon a time'/'30 years later'-Series) (tba 2017)
WeWillRockYou!-klein.jpg
01. We will rock you (May/Groß)
02. Juke box hero (Gramm/Jones)
03. Always somewhere (Meine/Schenker)
04. Anotherone bites the dust (Deacon)
05. Smoke on the water (Blackmore/Gillan/Glover/Lord/Paice)
06. Whole lotta Rosie (Young/Young/Scott)


  • Giant Overdose-Projekt: "Nummer Vier, Part 1/2" (2007/'17)

Begonnen direkt nach "THUMP" (2007), aufgrund länger auf sich warten lassender (und final doch nicht erfolgter) Gastbeiträge aber erst viel später fertiggestellt.

Es umfasst 18 - mit meinen üblichen Mitteln neu eingespielte, aber alte - Songs und Ideen von mir und meiner ex-Band "GIANT OVERDOSE" ('94/ '95 - '98), die zum Zeitpunkt der Auflösung noch nicht aufgenommen (oder ganz fertig komponiert) worden waren.

3 weitere Tracks der regulären 1. Giant Overdose-CD ("Only puppets", 1996 = **) habe ich überarbeitet und um zusätzliche Spuren ergänzt. Zudem enthalten die beiden Scheiben noch einige wenige Bonus-Kuriositäten wie das Material des 1. Demo-Tapes (1995 = ***) oder Rare-Tracks in lediglich Rehearsal-Qualität (1994/7 = °).

Der Titel "NUMMER VIER" bezieht sich nicht auf die numerische Zählung meiner Solo-Outputs, sondern auf das 1998 noch für das Folgejahr geplante, aber eben nicht mehr realisierte 4. G.O.-Album.


- Musik: Gohz (%), außer bei "" : Gohz & GIANT OVERDOSE; #: A. Thiel & G.O.; §: A. Thiel

- Texte, Arrangements, alle Instrumente & Vocals: Gohz, außer bei * : Gohz & A. Thiel ; ** : Gohz & G.O.; *** : A. Thiel & G.O.

GiantOverdoseNummerVierPart I Kopie-klein.jpg
 Songs:
 CD I (PART I):
 1. Do me a favour (Groß) % [Lead-vox: Groß]
 2. Lesson (Sexauer, Groß, Thiel) "" [Lead-vox: Groß]
 3. Die & become (Groß, Thiel) % § [Lead-vox: Groß]
 4. Angefasst (Groß, Thiel) % [Lead-vox: Groß]
 5. Here today '95 (1. Demo-Version, Thiel) § *** # [Lead-vox: Thiel]
 6. Down '95 (1. Demo-Version, Thiel) § *** # [Lead-vox: Thiel]
 7. Tonight '95 (1. Demo-Version, Thiel) § *** # [Lead-vox: Thiel]
 8. Father (Groß, Sexauer) "" [Lead-vox: Groß]
 9. No time (Groß) % [Lead-vox: Groß]
10. I.W.H. (Groß) % [Lead-vox: Groß]
11. It's alright (Thiel, Groß) § % [Lead-vox: Groß] 
12. Cars and cash (Thiel, Groß) § % [Lead-vox: Groß] 
13. Krieg (Groß) % [Lead-vox: Groß]
+
14. Riot '97 (Altern. Rehearsal-Version, Groß)  ° ** "" [Lead-vox: Thiel]

GiantOverdoseNummerVierPart II Kopie-klein.jpg
 CD II (PART II):
 1. Giant Overdose (Groß) % [Lead-vox: Groß]
 2. Pawlow (Groß)  % [Lead-vox: Groß]
 3. Die Lady! (Groß) % [Lead-vox: Groß]
 4. Smoker (Groß) % [Lead-vox: Groß]
 5. Panic (Thiel) ** [Lead-vox: Thiel]
 6. In love (Thiel) ** [Lead-vox: Thiel]
 7. Out of sight (Thiel) ** [Lead-vox: Thiel]
 8. Tit for tat (Groß) % [Lead-vox: Groß]
 9. Paper (Groß) % [Lead-vox: Groß]
10. Stand by me (trad. arr., Thiel) * ""[Lead-vox: Groß] 
11. Half a life/Song for Pöh (Groß) % [Lead-vox: Groß]
+
12. Revolution '94 (Thiel, Groß) § % ° [Lead-vox: Thiel]
13. Down '94 (Thiel) § ° [Lead-vox: Thiel]